Durchfall beim Hund – so füttern Sie richtig

Ab und an hat ein Hund Durchfall – doch wie füttern Sie dann richtig?

Wenn Sie nicht wissen, ob Ihr Hund etwas Falsches gefressen oder sich einen Magen-Darm-Virus eingefangen hat, wenn er einmal leicht Durchfall hat, müssen Sie bei „normalem Durchfall“ nicht immer direkt zum Tierarzt. Sollte aber Blut im Kot sein oder der Hund sich permanent erbrechen und einen kleinen Haufen nach dem nächsten machen, stellt sich hier gar nicht die Frage, dann geht kein Weg an einem Tierarztbesuch vorbei.

Fütterung bei Durchfall

Meist reicht es, den Hund für ein paar Tage auf Diät zu setzen. Am besten beginnen Sie mit einem Fastentag. An diesem Tag gibt es kein Futter, sondern ausschließlich Wasser. Achten Sie bitte unbedingt darauf, dass Ihr Hund ausreichend trinkt! Wenn Sie das Gefühl haben, dass es zu wenig ist, mischen Sie etwas Rinderbrühe oder ein paar Tropfen Milch in den Napf.

Die nächsten beiden Tage gibt es nun entweder selbstgekochtes oder fertiges Hühnchen mit Reis. Dafür kochen Sie Reis in einem Topf nach Anleitung, Hühnchen in einem anderen Topf mit wenig Wasser. Schütten Sie dieses Wasser anschließend nicht weg, Sie können dieses als Geschmacksanregung gut mit ins Futter geben.
Machen Sie sich nicht unnötig viel Arbeit, kochen Sie alles in einem Schwung und bewahren Sie es anschließend im Kühlschrank auf. So bleibt es zwei Tage frisch und Sie müssen die nächste Mahlzeit nur noch so rechtzeitig aus dem Kühlschrank entnehmen, dass es sich vor Essenzeit noch auf Zimmertemperatur erwärmen kann. Ansonsten können Sie auch etwas heißes Wasser darüber geben.

Für Getreide- oder Hühnchenallergiker sind gekochte Kartoffeln oder Pellkartoffeln mit Hüttenkäse die beste Alternative.

Füttern Sie nun nicht alles auf einmal, sondern mehrere kleinen Portionen über den Tag verteilt. Achten Sie darauf, ob der Durchfall sich verändert, ob der Hund sich noch erbricht oder ob sich alles langsam normalisiert.

Wenn zwei Tage lang mit Hühnchen und Reis alles in Ordnung ist, dann ist Ihr Hund über den Berg und Sie können langsam auf das gewohnte Futter umsteigen. Beobachten Sie Ihren Hund in diesen Tagen besonders gut. Sollten sich die Symptome in dieser Zeit verschlimmern, fahren Sie bitte zum Tierarzt!

Homöopathische Erste Hilfe bei Durchfall:

Wenn Ihr Hund erbricht oder leichten Durchfall hat, sind Nux Vomica D6 Globuli das erste Mittel der Wahl. Sie können dies alle halbe Stunde geben, bis 10x pro Tag, je nach Größe des Hundes 2-5 Globuli. Am Folgetag dann noch 5x, am dritten Tag 3x.